Menü
Landgestüt Celle

Vaderland

VideoVideo

Beratung und Bestellung

Details

  • Dressur
  • 900,-
  • Es gelten keine Rabatte

    Nur nationaler Frischsamenversand
  • Frischsamen
  • negativ
  • Oldenburger
  • braun
  • 2016
  • 168 cm
  • 14-Tage-Test: Dressurbetonte Endnote 8,74
  • EU-Besamungsstation Ankum
Der kraftvolle braune Sohn des Vitalis begeisterte das Publikum in Münster Handorf schon mit seinem imposanten Auftritt an der Longe und lies die Halle feiern anlässlich seines Freilaufens. Auffallende Grundgangarten, energisches Abfussen und eine bestechende Galoppade zeichnen den kernigen Junghengst aus. Ein untypischer Vertreter seines Vaters Vitalis auf den ersten Blick, ein sichtbarer Vertreter seiner bewährten leistungsstarken Genetik aus springbetonten hinteren Generationen. Vaderland steht auf einem statiösen Fundament mit starkem Rücken und überzeugt funktional durch ein tiefes Röhrbein im Ablauf. Rar gewordene Eigenschaften, die einem Dressurpferd im gehobenen Sport entgegenkommen. Contango und Ahorn findet man in diesem Junghengst optisch wieder.

Vaderland's Vater Vitalis hat in Westfalen züchterisch für Furore gesorgt. Mit seinen hochpreisigen Nachkommen beherrschte er den Auktionsplatz in Münster Handorf, stellte zahlreiche Elitestuten und bisher über 20 gekörte Söhne. 2016 wurde seine Tochter Victoria’s Secret Weltmeisterin der fünfjährigen Dressurpferde und er selber feierte sein sportliches Come-Back unter dem Sattel von Isabel Freese, das er als überragender Sieger des Nürnberger Burgpokals beschloss. Aus seinem ersten Fohlenjahrgang in Westfalen verzeichnet das FN Jahrbuch 2018 bereits 10 S-erfolgreiche Nachkommen.

Der recht hoch im Blut stehende Grossvater Krack C war zweimaliger Sieger des PAVO-Cup und gehörte unter Anky van Grunsven zum niederländischen Team bei den Weltmeisterschaften in Jerez 2002. Der bestechend schön modellierte Hengst verfügt neben seiner herausragenden Eigenleistung über bedeutenden züchterischen Einfluss in der KWPN Zucht und gilt als wertvoller Mulitplikator auf der Mutterseite. Die häufige Kombination von Krack C und Jazz hat die heutige Dressurpferdezucht in den Niederlanden geprägt. Prominentester Vertreter dieser Genetik ist Vivaldi von Krack C x Jazz, Vater des Vitalis. Den blutgeprägten Grossvater Krack C führt Vaderland über seinen Vater Vitalis also ein weiteres Mal auch an dritter Stelle im Pedigree und verdankt ihm seinen genetisch wertvollen Vollblutanteil von über 42 Prozent.

Vaderland ist ein Spross der niederländischen Fokfamilie 1681. Aus der nahen Verwandtschaft des Vaderland stammt der gekörte Hengst Heros Begijnhoeve von Vivaldi (BWP) und Tommi Vissers intl. Nachwuchsdressurpferd Fanatique Begijnhoeve (PSG/Inter-I). Der weitere Stutenstamm brachte den gekörten Hengst Nachtwach von Nocturn, Joilet von El Corona (M Drs), Diavolo von Diamo (1,30), Zonnedauw von Nocturn (1,30) und Avalanche von Tjungske (1,35).
Vitalis
Vivaldi
Krack C
Renate-Utopia
Tolivia
D.Day
Nalivia
Vechta
Krack C
Flemmingh
Gicara I
Nevada
Contango
Eclair O
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz