Menü
Landgestüt Celle

Halleluja

VideoVideo
VideoVideo

Beratung und Bestellung

Details

  • Dressur
  • 750,-
  • Frischsamen
  • negativ
  • Rheinisches Reitpferd
  • Fuchs
  • 2019
  • 168 cm
  • in 2022
  • Ignaz Berger, Sulzbach-Rosenberg
  • EU-Besamungsstation Adelheidsdorf
Halleluja ist ein ganz besonderer Neuzugang. Er ist der Sohn des Gelderländer und dreifach Dressurpferde-WM-platzierten Henkie. Seine Schulterfreiheit, die natürliche Balance und die kraftvolle Dynamik sind typisch für die Gelderländer Zucht. Abgerundet wird sein Pedigree mit den überragenden Vererbern Feuerspiel – Donnerhall – Eiger II.

Halleluja ist der Sohn des Gelderländer Siegerhengstes und HLP-Siegers Henkie, der als erster Vertreter seiner Rasse überhaupt die Zuchtzulassung für die Oldenburger Warmblut-Zucht erhielt. Henkie war 2017, 2018 und 2019 bei der WM der jungen Dressurpferde unter Adelinde Cornelissen/NED platziert.

Seine Mutter Feuerlittchen brachte mit dem Hengst Zack den gekörten Hengst Zuckerberg.

Abgesichert ist dieses hochinteressante Pedigree durch den Stamm der Iphigenie dem kein geringerer als Celler Landbeschäler Livaldon entspringt. Ebenfalls sind die gekörten Hengste Ginsberg, Legat oder Matchos As aus dem selbigen Stamm. Sportpferde wie der international erfolgreiche Anatol v. A Jungle Prince, der unter Martin Christensen bis Grand Prix hoch erfolgreich war, Walero v. Wanderer (DR int. Grand Prix erfolgr.) oder Checker v. Comme il faut unter Christian Kukuk, der bis S***** hoch erfolgreich unterwegs war.
Henkie
Alexandro P
Koss
Itilde
Beaujamanda
Upperville
Jamanda
Feuerlittchen
Feuerspiel
Fidertanz
Despina
St.Pr. Donna Littchen
Donnerhall
Elfenbein
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz