Menü
Landgestüt Celle

Diathletico

VideoVideo
VideoVideo

Beratung und Bestellung

Details

  • Springen
  • 650,-
  • Frischsamen
  • negativ
  • Hannoveraner
  • Rappe
  • 2016
  • 173 cm
  • HLP (50-TT) springbetonte Endnote 8,81
  • Wilfried Griesbach, Neustadt
  • EU-Besamungsstation Ankum
Diacontinus – Escudo I – Athletico, so lautet das Pedigree des langbeinigen Rappen.

Im Mai 2016 ist er bei Wilfried Griesbach in Neustadt zur Welt gekommen und verbrachte seine darauffolgenden Jugendjahre im Hengstaufzuchtgestüt in Hunnesrück. 2019 wurde er dem Hannoveraner Verband zur Körung vorgestellt und erhielt das Urteil: gekört!

Schonend ausgebildet schnupperte er im Jahr 2020 erste Turnierluft und konnte auf Anhieb überzeugen. Siege und Platzierungen, dem Alter entsprechend gehen in der kurzen Saison auf das Konto dieses modernen Hengstes und seinen damaligen Reiter Daniel Neiss. Auch auf dem abschließenden Hannoveraner Championat konnte dieses Paar noch einmal voll überzeugen und sicherte sich sowohl in der Einlaufprüfung, als auch im Finale zwei Platzierungen unter den besten 5 Sportpferden bei den 4-jährigen. In der Saison 2021 wechselte Diathletico mit Alexander Uekermann den Reiter und schmückte seine Platzierungsliste mit zahlreichen Siegen in Springpferdeprüfungen der Klasse M mit Spitzennoten bis zu 9,1 weiter aus! Souverän qualifizierte er sich mehrfach zum Bundeschampionat und auch in Warendorf zeigte er tolle Runden. Als krönenden Abschluss zeigte Diathletico drei fantastische Nullrunden mit lediglich einem Zeitfehler im Finale in Lanaken bei der WM der jungen Springpferde!

Diathletico entspringt dem Stutenstamm der Nermela, der bereits „Wilbert Bo“ (Watermill Rolex xx/Woodstock) hervorbrachte. Internationale Siege und Platzierungen bis hin zum 3. Platz im Nationenpreis für Vielseitigkeit von Le Pin unter Pauline Knorr, gehen auf sein Konto.

Seine Mutter „Emma“ brachte mit Stolzenberg den S* siegreichen „Smarty“.

Diathletico´s Großmutter „St.Pr.St. Akelei“ bekam in ihrer Stutenleistungsprüfung gleich zweimal die „10“ und gab diese Veranlagung auch sicher an ihre Nachkommen weiter. Mit dem Hengst Landclassic brachte sie „La Campo“, der unter Marcus Ehning international erfolgreich lief. Mit Escudo I (Vollbruder zur Mutter von Diathletico) brachte sie den unter Dieter Smitz in S** erfolgreichen „Estico“. Mit As di Villagana den unter Sebastian Adams in S** international erfolgreichen „Al Campo“ und mit Stakkato brachte sie „Skally G“, die unter Hilke Stampel Siege und Platzierungen bis zur Klasse S** einholen konnte.
Diacontinus
Diarado
Diamant De Semilly
Roxette I
Carentina
Contendro I
Agentina
Emma
Escudo I
Espri
Athene
Akelei
Athletico
Walleby
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz