Menü
Landgestüt Celle

Fotokurs mit Jacques Toffi im Niedersächsischen Landgestüt Celle

Lange hatte man gebangt, ob der geplante Fotokurs im Landgestüt Celle stattfinden konnte. Doch nach dem Motto „das Glück ist mit den Tüchtigen“ konnte Hauptsattelmeister Fred Müller die Kursteilnehmer und Jacques Toffi Ende September begrüßen. Erwartungsvoll versammelte man sich zur Vorbesprechung an historischen Tischen unter dem Dach der offenen Wagenremise. Sogar ein wenig Hengstparadefeeling kam auf, hatte man als Sitzgelegenheiten doch die Klappstühle der Pressetribühne gewählt. Traumhaftes Wetter begleitete die Fotografen den ganzen Tag und unter Anleitung von Jacques Toffi musste man sich allerlei schwierigen fotografischen Aufgaben stellen.

Für den reibungslosen Ablauf sorgte Obersattelmeister Klaus Berger, der für alle auch immer die Zeit ein wenig im Auge behielt. Jan Bogun und als Beifahrer Ingo Beiser präsentierten einen von den vier Kaltblütern Hilarius, Achenbach, Edwin II und Harry gezogenen Vierspänner. Das war schon ein imposantes Bild, bei dem bei einigen das Weitwinkelobjektiv am Boden liegend zum Einsatz kam.

In der Zwischenzeit lockerten Jörg Heberling und Inken Peters ihre Hengste Fürst Belissaro und Gandhi schon einmal ein wenig auf. Celles rote Uniform der großen Quadrille funkelnd im Sonnenschein —das ist schon ein ganz besonderes Erlebnis. Und wenn dann noch Fürst Belissaro mit ersten Piaffeübungen und beide Hengste mit spektakulären Bewegungen posieren, da kommt man als Fotograf ins schwärmen. „Immer an der Wand lang“ war die Bitte von Jacques und geduldig ritten die beiden Gestütsbeamten immer wieder an der Wand des Grabenseestalles entlang, so dass sie für die Fotografen interessante Schattenbilder zauberten.

Wagenremise und ein Besuch bei den Althengsten Rotspon und Don Frederico im frisch restaurierten Bergstall nahmen einige am Ende der Mittagspause wahr.

Gewaschen, gefönt und top herausgebracht wartete Youngster Orlan, der fünfte Rheinisch – deutsche Kaltbluthengst auf seine Bewunderer. Jan Bogun bereitet ihn derzeit auf die Leistungsprüfung vor und so stand uns Orlan für Portrait und Seitenaufstellung Model. Sein Kollege Edwin II durfte sich freilaufend im Paddock von seiner besten Seite zeigen.

Ein Schimmel im Gegenlicht-- dafür war Clinton`s Heart ein super Model. Wunderschön, doch auch immer ein wenig temperamentvoll, machte er Jan Bogun das Leben nicht eben leicht. Doch der hatte in weiser Voraussicht vorgesorgt und die Bestechungsmöhren dabei.

Zum Abschluss ging es dann noch in die „Schatzkammer“ des Gestüts, wo man all die schönen Prunkgeschirre in Augenschein nehmen und auf den Chip bannen konnte.

Zur Abschlussbesprechung waren sich alle einig, einen unglaublich schönen Tag erlebt zu haben, für den man sich nicht oft genug bei Landstallmeister Dr. Axel Brockmann und den so ungemein hilfsbereiten Mitarbeitern des Landgestüts bedanken kann.

 

Marianne Schwöbel

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz