Menü
Landgestüt Celle

Sommervergnügen & Celler Hengstparaden

Die Celler Hengstparaden 2019

16. August
17. August
18. August



Sitzplatzkarten incl. Ausstellung:

35,-€ Frühbucherrabatt bis zum 31.12.2018

39,-€ ab dem 01.01.2019

Kinder bis einschl. 15 J. zahlen die Hälfte



Einlasskarten für die Ausstellung 
(ohne Sitzplatz)

Erwachsene 12,- €

Kinder bis einschl. 15 J. erhalten in Begleitung von Erwachsenen freien Eintritt







Parkmöglichkeiten
Sommervergnügen rund um die Celler Hengstparaden - ein voller Erfolg!

Das neue Konzept der Celler Hengstparaden hat etliche Zuschauer auf das Gelände des Landgestüts gelockt. Durch das bunte Rahmenprogramm unter dem Motto „Sommervergnügen & Celler Hengstparaden“ mit großem Ausstellungsbereich und Gastro-Meile ist das Mekka der Niedersächsischen-Zucht nun auch für „Nicht-Pferdeleute“ zum Anziehungspunkt geworden.

Im Spörckenstall kamen die Shoppingfans voll auf ihre Kosten, Kunsthandwerk, ausgefallene und handgemachte Mode, Schmuck, Bilder, Hundemode und vieles mehr gab es dort zu bestaunen. Doch auch im Außenbereich, hergerichtet in stilvollen Pagoden gab es Reitsportzubehör, Zigarren, Gin, Schmuck und natürlich eine Vielzahl an kulinarischen Köstlichkeiten. Flammkuchen, Fischspezialitäten, Burger, Cocktails, Crepes, Zaubereis, Langos, Handbrot und Wein sind nur einige der vielen Angebote die es zu probieren galt.

Auch für die kleinen Besucher wurde einiges geboten. Auf dem historischen kleinen Jahrmarkt wurde mit dem Nostalgie-Karussell, einer Zuckerwattemaschine, einem Popcorn-Gerät, der Hüpfburg und Büchsenwerfen sicherlich niemandem langweilig.

Als die berühmten Celler Landbeschäler dann auf den Paradeplatz trabten erlebten die Zuschauer ein vielfältiges Programm. Die historischen Celler Kutschen in verschiedenen Anspannungen, klassische Dressur kommentiert von Hans-Jürgen Armbrust, die Ungarische Post, die Springelite kommentiert von Richard Hannöver und sagenhafte Gastschaubilder sind nur einige der Darbietungen gewesen. Der Friesenstall Marschhorst zeigte seine eleganten Rappen unter dem Reiter und vor dem Wagen, das war Anmut pur! Aus Bayern vom Schloss Kühlenfels reiste Jörg Wildung mit seinen Andalusiern an und das Gestüt Kladruby nad Labem nahm mit seinen Kladrubern den weiten Weg aus Tschechien auf sich. Dieser Weg hatte sich gelohnt, mit einer rasanten Schau vor dem Marathonwagen ernteten die vier Schimmel und die vier Rappen tosenden Applaus. Ein großer Dank geht an das Landgestüt Warendorf, die uns in diesem Jahr mit einigen tollen Kaltbluthengsten ausgeholfen haben. Und es sah wirklich fantastisch aus! Eine Traberwagen-Quadrille nur mit Kaltblütern, Kaltblut-Koppeln und die Zweifache Fahrschule als Mix aus Kalt- und Warmblütern. Die große Dressurquadrille war wie immer ein Höhepunkt und donnernd verabschiedete der Römerwagen die Gäste an den drei Paradetagen.

Wir freuen uns sehr über diese wirklich gelungene Premiere und sind schon voller Vorfreude, wenn die Celler Hengstparaden und Sommervergnügen im nächsten Jahr vom 16. – 18. August unter dem Motto „Hengste und Hunde“ steht. Anne Krüger, die Niedersachsenmeute und die Polizeireiterstaffel in Kombination mit der Hundestaffel haben bereits ihr Kommen zugesagt.

Wir freuen uns!
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz