Menü
Landgestüt Celle

Norway de la Lande

VideoVideo

Beratung und Bestellung

Details

  • Springen
  • 750,-€
  • Frischsamen
  • Selle Francais
  • Braun
  • 2001
  • 168 cm
  • ISO 161 (2016)
    ISO = Individueller Springindex
  • EU-Besamungsstation Adelheidsdorf
Bereits im Alter von vier und fünf Jahren war sein Ausnahmetalent zu erkennen, so war er Seriensieger in Aufbauprüfungen und die Fachwelt wurde auf ihn aufmerksam. Sechsjährig gewann Norway de la Lande die Bronzemedaille beim nationalen Championat in Fontainebleau.

Bereits mit sieben Jahren gewinnt Norway de la Lande gleich mehrere internationale Turniere, unter seinemReiter Franck Schillewaert. Diese Siege waren der Beginn einer Ausnahmekarriere: Norway gewinnt den Grand Prix de Montivilliers, den Grand Prix Pontivy und platziert sich in verschiedenen CSI ***-und CSI****-Prüfungen. 2011 wird für Norway de la Lande ein Springindex von 159 errechnet. Er gehört damit zu den zehn besten Hengsten Frankreichs und holt im gleichen Jahr den französischen Titel im CSI***** in La Baule. All diese Erfolge sind nur ein kleiner Auszug aus der unbeschreiblichen Karriere von Norway de la Lande.

Doch nicht nur seine sportlichen Erfolge können sich sehen lassen. Sein Vater, Narcos II, selbst mit Eric Navet später mit Florian Angot international hocherfolgreich, brachte bereits über 32 Nachkommen, die mit einem ISO von über 150 notiert wurden. Als Vererber ist sicherlich sein Sohn Tangelo v/d Zuuthoeve besonders erwähnenswert. Norways Muttervater Starter, zählt zu den Gründerhengsten der modernen Selle Français-Zucht und stammt ebenso wie Cor de la Bryere von Rantzau ab. Seine Mutter, Athena de la Lande II, brachte neben Norway de la Lande weite hocherfolgreiche Parcours-Spezialisten und Seriensieger in Großen Preisen: Jet de la Lande (von Si Tu Viens), Manon de la Lande (von Quinto de Baussy) Onyx de la Lande (von Narcos II), Quilano de la Lande (von Kannan), Ramure de la Lande (von Rosire).

Und auch seine eigne Nachzucht kann sich sehen lassen. 2016 schafften gleich aus dem ersten Jahrgang zahlreiche Nachkommen den Sprung in die schwere Klasse, wovon 18 Söhne und Töchter bereits 7-jährig einen ISO von über 120 erreichten: Voyou de Nesque (ISO 139), Valentine du Mont (ISO 136), Vicomte du Mont (ISO 136) Vicomte de la Cour (ISO136), A La Miss de Busseol (ISO 134), Veneur de la Lande (ISO 130), Vista de Bieville (ISO 129) oder auch Action des Chemins (ISO 128).

Internationale Spitzengenetik sportlich abgesichert!
Narcos II
Fair Play III
Quastor
Ma Pomme
Gemini
Tanael
Il Pleut Bergere
Athena de la Lande II
Starter
Rantzau
Kaironnaise
Prisaise
Fend L´Air
Grive de la Lande
Top
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen