Menü
Landgestüt Celle

Frühlingsblumen, Flair und Ambiente

Niedersächsisches Gartenfestival

in der Herzogstadt Celle

Das Landgestüt ist stilvoller Gastgeber vom

15. - 17. April 2016

Garten steht hoch im Trend! In Zeiten der Hektik und Technisierung gewinnen Grün und Natur verstärkt an Bedeutung. Mit ihrem Garten schaffen sich die Menschen eine Insel für die Sinne, für Genuss und Erholung. Inspiration und guten Rat für die Gestaltung dieses Sommer- Wohnraumes bietet vom 15.-17. April das Niedersächsische Gartenfestival in Celle. Rund 100 Aussteller präsentieren Exklusives für Heim und Garten.

Blühende Stauden und Gräser, antike Möbel, Gartenskulpturen, -teiche und –accessoires, Köstlichkeiten aus der Natur: auf dem Niedersächsischen Gartenfestival finden Gartenliebhaber vieles für Ihren Lebens(t)raum. Vor dem Hintergrund des 1735 gegründeten Landgestütes Celle und seiner historischen Gebäude mit Erkern, Türmchen und Glockenspiel spüren sie das Flair vergangener Epochen. Zauberhafte Dekorationen und üppige Pflanzen und weiße Pagodenzelte geben den Träumen von idyllischem Garten und stilvollem Heim neue Nahrung.

Künstler und Kunsthandwerker zeigen ihre Objekte und Skulpturen, Blumenzüchter präsentieren ihre neuesten Kreationen, Fachleute halten Vorträge, Musik lockert die Szenerie auf. Zum Rahmenprogramm gehören natürlich auch Showeinlagen des Landgestütes mit prächtigen Pferden und historischen Kostümen der Bereiter. Für Freunde des Kräutergartens oder Strandkorbes, der restaurierten Möbel, der Landhausmode oder Gartendekoration – das Niedersächsische Gartenfestival verspricht, ein zauberhafter und unvergesslicher Tag vor historischer Kulisse zu werden.

Das Niedersächsische Gartenfestival mitten in Celle, Spörckenstraße, öffnet vom 15. - 17. April jeweils von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Eintritt für Erwachsene: 8 EURO, Rentner & Schwerbehinderte 6 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.

 

Das Gelände ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Kostenlose Parkplätze stehen Ihnen in Landgestütsnähe zur Verfügung.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.niedersaechsisches-gartenfestival.de

Top
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen