Menü
Landgestüt Celle

Ausbildungsbetrieb Landgestüt Celle

Pferdewirt/in – Schwerpunkt Zucht und Haltung & Service

Wir sind ein anerkannter Ausbildungsbetrieb für den Beruf des Pferdewirtes - Schwerpunkte Zucht und Haltung & Service (u.U. auch Schwerpunkt Klassische Reitausbildung). Pro Jahr werden vier bis sieben junge Leute ausgebildet.

Bei besonderer Eignung, kann nach einer erfolgreich abgeschlossene Lehre zum Pferdewirt Zucht oder Haltung & Service im Anschluss die Ausbildung zum Pferdewirt - Schwerpunkt Reiten  begonnen werden.

Die Arbeitsweise des Landgestüts ist durch Teamgeist und Hingabe an den Beruf und das Pferd geprägt.

Alle Mitarbeiter/innen haben sich in dieses Team einzuordnen.

Wir erwarten Sauberkeit, Pünktlichkeit, Hilfsbereitschaft und Lernwilligkeit sowie korrektes Verhalten in Betrieb, Schule und Öffentlichkeit.

Die Voraussetzungen für den Beginn einer Ausbildung im Landgestüt sind:

  1. Real- oder Hauptschulabschluss
  2. erfolgreiche Teilnahme an der Berufsfachschule (BFS) im Berufsfeld Agrarwirtschaft (zählt als erstes von drei Ausbildungsjahren und entfällt bei Abitur oder einer bereits abgeschlossenen Berufsausbildung)
  3. Grundkenntnisse im Umgang mit Pferden
  4. Straffreiheit
  5. Gesundheit


Nach Abschluss eines Ausbildungsvertrages hat der/die Bewerber/in die Straffreiheit und Gesundheit durch ein Führungszeugnis bzw. ein ärztliches Attest nachzuweisen.

Die zwei Jahre dauernde betriebliche Ausbildung wird überwiegend in der Betriebsstätte Hengstprüfungsanstalt Adelheidsdorf durchgeführt. Während der Deckstellenzeit, die von Ende Februar bis Anfang Juli dauert, erfolgt die Ausbildung zeitweilig auch auf den Deckstationen im Land Niedersachsen.

Für alle Auszubildenden besteht Berufsschulpflicht. In der Zeit von September bis April findet dieser zentral in Hannover statt. Der in den Monaten Mai bis Oktober nicht erteilte Unterricht wird in Form von Blockunterricht in der DEULA Nienburg nachgeholt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39,8 Stunden. Sie ist so verteilt, dass die Versorgung der Pferde auch an Sonn- und Feiertagen sichergestellt ist. In der Regel haben die Auszubildenden daher abwechselnd ein Wochenende Dienst und ein langes freies Wochenende. Gelegentlich ist auch Feiertagsdienst zu leisten. Überstunden werden durch Freizeit abgegolten. Der zustehende Erholungsurlaub ist während der vom Betrieb festgesetzten Kernurlaubszeit zu nehmen. Außerhalb dieser Zeit besteht grundsätzlich Urlaubssperre.

Die Ausbildungsvergütung beträgt zurzeit im zweiten Jahr 786,29 €, im dritten Jahr 834,52 € monatlich. Die Vergütung ist lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtig. Das Ausbildungsverhältnis wird von einem Tarifvertrag geregelt, der sich Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz nennt.

Alle Auszubildenden wohnen in Adelheidsdorf in einem Wohnheim. Die Unterbringung erfolgt in Einbettzimmern mit separater Dusche. Die Miete beträgt derzeit ca.120 € im Monat und wird von der Vergütung einbehalten. Das Wohnheim verfügt neben allen erforderlichen Sozialräumen auch über eine Kantine, in der die Mahlzeiten eingenommen werden können. Beim Frühstück und Mittagessen besteht jederzeit Wahlmöglichkeit zwischen Selbstversorgung und Kantinenverpflegung.

Alle Mitarbeiter/innen im technischen Gestütsdienst – also auch die Auszubildenden – tragen Uniform, die auf eigene Kosten anzuschaffen ist. Es wird ein Dienstkleidungszuschuss von derzeit rund 25,00 € pro Monat gezahlt.

Nicht jede/r hat die Chance, einen der Ausbildungsplätze zu bekommen. Nicht jede/r, mit dem wir einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben, kann nach Abschluss der Ausbildung bei uns in ein Arbeitsverhältnis übernommen werden. Hier entscheiden die während der Ausbildungszeit gezeigten Leistungen.

Nach Übernahme in ein Arbeitsverhältnis besteht später die Möglichkeit zur Verbeamtung. Nicht jede/r Beamte/Beamtin kann damit rechnen, in eine Führungsposition aufzurücken, aber bis dahin ist es noch ein langer Weg ........

Noch weitere Fragen? - wir beantworten sie Ihnen gern, bitte wenden Sie sich an:
Herrn Lutz Zschiesche(stellv. Verwaltungsleiter)
Lutz.Zschiesche@lgst-celle.niedersachsen.de
Tel: +49 5141 929418


Hier finden Sie weitere Informationen zum
Berufsbild Pferdewirt (LWK Niedersachsen)



Interresiert an einem Praktika dann geht es hier weiter

Top
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen